Tastenkasten

Veranstaltungen
Natalia Lentas
Sonntag, 5. Juli 2020, 17:00
TastenKasten 2 Tafelclavier

Beethoven im Dialog
Natalia Lentas spielt auf einem Originalinstrument aus dem Jahr 1804 von Muzio Clementi


Klavierschüler*innen ist der Name ein Begriff: Muzio Clementi (1752-1832) schrieb zahllose Sonaten und Sonatinen, die heute ganz selbstverständlich den "Gradus ad Parnassum" zur klassischen Hochkultur am Klavier bilden. Was die wenigsten wissen: Clementi war nicht nur Komponist. Er war auch bedeutender Musikverleger, und er war ein umtriebiger Klavierbauer.
Das Tafelklavier, das wir am 5. 7. 2020 im Ringenberger Schloss unter den Händen der polnischen Pianistin Natalia Lentas hören werden, stammt als Original aus seiner Werkstatt, der Firma "Clementi & Co." in London, die bis 1798 den Namen "Longman & Broderip" trug.
Weil in seinem Verlag unter anderem die Werke Ludwig v. Beethovens erschienen waren, hat sich Natalia Lentas für ihr Ringenberger Konzert ein Programm überlegt, das beide Künstlerpersönlichkeiten gegenüberstellen wird: Werke von Beethoven, allesamt vor dem Erbauungsjahr ihres Tafelklaviers komponiert, Rondos, Bagatellen und ein Zyklus von 32 Variationen über ein eigenes Thema.
Von Muzio Clementi selbst steht die Fantasie mit Variationen über "Au clair de la lune" op. 48 auf dem Programm.

 

 


 zurück

Eintrittspreis 15 EUR / 10 EUR (Auszubildende, Schüler, Studierende)

Telefonische Reservierung unter 02852-9659950

oder Reservierung via eMail hier